Der Verein

Musik ist keine universelle Sprache, aber sie vermag bei aller kultureller Verschiedenartigkeit, Menschen zusammenzubringen. So können eigentlich alle Menschen, besonders aber Kinder und Jugendliche über gemeinsames Singen in Kontakt treten, durch gemeinsames Musizieren für das gleiche Ziel arbeiten und über musikalischen Ausdruck ein Ventil finden für Erlebtes, das schwer verarbeitet werden kann.

Wir haben es uns mit unserem gemeinnützigen Verein „International Music Association e.V.“ zur Aufgabe gemacht, in Krisengebieten mit Musik und Musiktherapie helfend tätig zu sein. Die Hilfe findet in Form von Fortbildungen, Weiterbildungen, Soforthilfe und Langzeitprojekten statt und wird auf die Möglichkeiten, Erfordernisse und Bedürfnisse der Menschen in der Region abgestimmt

Aktuelle Aktivitäten

Swantjes und Sibylles Aufenthalt in Bethlehem

Vom 30. September bis waren wir (Swaantje Paetzolt und Sibylle Stier) wieder in Palästina. In Bethlehem haben wir einen Einführungstag zum Thema Musiktherapie bzw. musiktherapeutische Möglichkeiten in sozialen Berufen in der Partnerorganisation „Wings of Hope“...

Glückliche Begegnung

Während des vergangenen Weiterbildungsblocks vom 12. bis 18. Februar 2018 konnten wir auch Kontakt aufnehmen mit Fares Ishaq, einem jungen Musiker und Musiktherapeuten, der in Heidelberg Musiktherapie studiert hat und seit zwei Jahren in Bethlehem in der deutschen...

Trauer um Huda Sallam

Tief erschüttert geben wir den Tod von Huda Sallam bekannt. Sie war eine der wichtigsten Ansprechpartnerinnen bei „Wings of Hope for trauma Bethlehem“ und nahm auch an unserer ersten musik-therapeutischen Weiterbildung teil. Wir werden sie immer in Erinnerung behalten...

Wings of Hope

Liebe Freunde - in diesem Sommer geht unsere erste musiktherapeutische Ausbildung nach 2 Jahren zu Ende. Es bestehen bereits Anfragen für weitere Workshops. Die Traumaorganisation "Wings of Hope" möchte jetzt in ihrem Büro einen Musiktherapieraum gestalten. Dazu sind...

Am 31.10. 2017 fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Die Vorstände wurden entlastet, bestätigt und ergänzt durch Maximilian Neumayer als Schriftführer. Neue Mitglieder wurden aufgenommen.

Für das Schuljahr 2018/19 ist ein weiteres Musiktheaterprojekt geplant. Diesmal werden wir versuchen, ermutigt durch die letzten Erfolge, eine kleine Tournee zu organisieren. Wer uns einladen will in seine Stadt, in das dortige Theater oder in eine Schule kann uns gerne kontaktieren.

Archiv

Share This